KURSE | Mein Happy End bin ich!

Co-Teaching mit Alexander Reichardt (Psychologischer Psychotherapeut):
Mit Hilfe des klassischen Drei-Akters auf dem Weg zu dir selbst. – Erfinde dein Alter Ego und spiele schreibend durch, wie alles ganz anders sein könnte: Wenn du zu neuen Ufern aufbrechen, in anderen Zeiten, an anderen Orten, mit anderen Menschen leben würdest. Wenn du allem entkommst oder dich den Herausforderungen stellst und erreichst, wovon du träumst. Am Ende steht deine Erzählung in drei Akten mit deinem Happy End!

Der Kurs richtet sich an Menschen, die Freude am Schreiben haben und sich dabei auf eine Selbsterkundung einlassen wollen.

Wo und wann dieser Kurs angeboten wird:

Wochenendkurs mit Einführung am Freitagabend in Zusammenarbeit mit der VHS-Neukölln:
Freitag: 24.05., 18:00 – 20:15 Uhr + Samstag / Sonntag: 25. + 26.05.19, 10:30 – 17:30 Uhr
Karlsgartenstraße 6, 12049 Berlin, Raum 009

100,00 Euro / erm. 53,45 Euro
Kursnummer Nk-N035 b
Anmeldung: www.vhs-neukölln.de

Zusammenfassung der Kursinhalte:

Der Kurs bietet die Möglichkeit, ein Alter Ego zu entwickeln, um mit diesem auszuprobieren, wie sich eigene Veränderungswünsche angehen und realisieren lassen. Die klare Struktur des Drei-Akters hilft, die eigenen Vorstellungen zu fokussieren und sie lösungsorientiert zu gestalten. Durch die Vermittlung verschiedener psychologischer Konzepte können zusätzlich Klärungsprozesse angeregt und in den Schreibübungen als Lösungs- und Bewältigungsmöglichkeiten erprobt werden. Ziel ist die Entwicklung einer alternativen, in sich stimmigen Erzählung des Ichs, aus der handlungswirksame Ziele und Motivation zur Veränderung der eigenen Lebenssituation abgeleitet werden können.

Kurzbeschreibung des Kursablaufes:

Ausgangspunkt sind die individuellen Veränderungswünsche der TeilnehmerInnen. Zunächst entwerfen sie spielerisch ein eigenes, fiktives Happy End. Die Leitfrage dabei: Was fehlt der Hauptperson (als Alter Ego der TeilnehmerInnen) am Anfang der Geschichte und in welcher Form wird dieser Mangel am Ende behoben sein?

Die in Einzelarbeit skizzierten Happy Ends werden vorgelesen. Nach dem Feedback gibt es Gelegenheit zur Überarbeitung.

Dann geht es um den Anfangsteil, also um die Ausgangslage der Hauptperson und die Chance, die sie bekommt oder sich nimmt, um ihrem Leben eine neue Richtung geben zu können.

Auch die Kurzfassungen der Anfangsteile werden vorgelesen und besprochen.

Es folgt – analog zum Mittelteil des Drei-Akters – der Hauptteil des Kurses: Wie kommt es dazu, dass sich die Haltungen und Lebensumstände der Hauptperson so verändern, dass sie am Ende bekommt, was sie sich wünscht? Woran kann sie wachsen? Wobei erzielt sie erste Erfolge? Woran scheitert sie hartnäckig bis fast zum Schluss? Diese Fragen werden in Einzelarbeit, Kleingruppenarbeit und großer Runde, immer auch in Begleitung durch die Kursleitenden, geklärt und die Ergebnisse szenisch umgesetzt.

Die entstandenen Kurzfassungen von Anfang, Mittelteil und – ggf. überarbeitetem – Happy End werden am Schluss nochmals im Zusammenhang präsentiert.


Weitere Kurse:

Mein Projekt wird ein Erfolg
Das Seelenleben der Hauptperson
Im Dialog mit dem Inneren Team

ZURÜCK ZUR STARTSEITE