KURSE | Ein Konzept für mein Schreibprojekt

Der Stoff ist gefunden, genug Einfälle gibt es auch, doch wie wird nun eine Geschichte daraus? Wir klären die Erzählabsicht, ordnen den Stoff und entwickeln einen Spannungsbogen, der die Leser*innen emotional beteiligt hält. Es entsteht ein Drei-Akter, dessen Struktur beim Schreiben leitet und gleichzeitig Spielraum zur Gestaltung lässt.

Wo und wann dieser Kurs angeboten wird:

Wochenendkurs in Zusammenarbeit mit der VHS-Neukölln:
Samstag/Sonntag: 24. + 25.04.2021, 10:30 – 17:15 Uhr
Kurt-Löwenstein-Haus, 12049 Berlin, Karlsgartenstr. 6, Raum 104
49,40 Euro / erm. 28,60 Euro
Kursnummer: Nk-N038b

Anmeldung: www.vhs-neukoelln.de

Kursinhalte:

  • Klärung der Begriffe: Stoff, Thema und Idee, Plot
  • Stoffskizze: Wer, wo, was?
  • Die Idee, um die alles kreist
  • Hauptperson: Handlungsträgerin, Identifikationsfigur, Vermittlerin der Idee
  • Anfang, Mitte, Schluss: Prototypen des linearen Erzählens
  • Dramatisierung des Stoffes im Sinn der Idee
  • Spannungsbogen und Stoffentwicklung
  • Konzept und Szenenplan

Kursbeschreibung:

Wir entwickeln tragfähige Konzepte für Prosatexte. „Tragfähig“ heißt, dass die Konzepte erstens dem individuellen Vorhaben optimal angepasst sind und zweitens in sich so schlüssig und stabil sind, dass sie während des Schreibprozesses richtungweisend bleiben.

Zunächst klären wir, worum es in den jeweiligen Schreibprojekten eigentlich gehen soll. Um welche Grundfragen kreisen die Texte? Welche Antworten finden sie am Schluss? Wie manifestieren sich diese „Ideen“ in der Anordnung des Stoffs?

Die einzelnen Bausteine zum Aufbau eines Konzepts werden im Kurs beispielhaft anhand der Schreibprojekte der Kursteilnehmer*innen erarbeitet und besprochen. Dabei wechseln sich Theorie-Einschübe, Übungen und Schreibphasen mit Feedback und Gesprächen in der Gruppe ab.

 


Weitere Kurse:

Betreutes Schreiben – Werkstattreihe
Wort für Wort
Mein Projekt wird ein Erfolg

ZURÜCK ZUR STARTSEITE